Bildermosaik Menschen mit Mobilitätseinschränkung

Ihr Marktpotential bisher nicht ausgeschöpft.

 

Kennen Sie die Kunden der Zukunft?
In wenigen Jahren werden, als Folge des demografischen Wandels, Senioren die wichtigste und kaufkraftstärkste Zielgruppe der Tourismuswirtschaft sein. Hinzu kommen Menschen mit Behinderung.
Gemeinsam bilden sie die stark wachsende Gruppe der Reisenden mit Mobilitätseinschränkung.
Dieses große Marktpotential sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Viele Anbieter verzichten bisher unbewusst oder gezielt darauf, indem sie an sich geeignete Angebote unzureichend bewerben oder Ansichten dieser Art vertreten: „Unsere Kunden sind typische Pauschal-touristen – Familien und Paare. Um ihnen Reisen zu eng kalkulierten Preisen anbieten zu können, ist ein bestimmtes Maß an Standardisierung notwendig. Das ist für Gäste mit speziellen Bedürfnissen sehr schwierig. Diese Feld überlassen wir lieber Spezialisten für behinderten- oder seniorengerechte Reisen.“

 

Der Verweis auf Spezialanbieter und Behindertenorganisationen erscheint Leistungsträgern naheliegend, zielt aber zumeist am Bedarf der Verbraucher vorbei und ist nicht mehr zeitgemäß! Die Argumente zeugen meist von Unkenntnis über die Zielgruppe und Unsicherheit über geeignete Maßnahmen für beiderseits gewinnbringende Lösungen.

 

Wie lange werden die bekannten Schemata noch funktionieren? Der Preis, als bisher wichtigstes Such-
kriterium im Tourismus, verliert an Bedeutung, wenn parallel zum Billigsten auch das persönlich Beste auffindbar wird.

 

Bestehendes neu denken.
Der Wandel bringt zwangsläufig neue Anforderungsprofile mit sich. Sind Sie bereits dafür gerüstet?
Sind Sie Pionier oder Nachahmer?
Es kommt nicht nur darauf an innovative Produkte zu entwickeln, sondern auch das bereits Bestehende für alle zugänglich und nutzerfreundlich zu gestalten! Wer im Detail kundenorientierte Lösungen anbietet, kann sich attraktive Wettbewerbsvorteile verschaffen. Voraussetzung dafür ist allerdings fundiertes Wissen um die Anforderungen von Gästen mit individuellen Bedürfnissen. Mit dem richtigen Konzept wird aus der Customer Journey tatsächlich eine „Gute Reise“ für alle Beteiligten.

 

Als Accessibility-Coach unterstützt act Ihr Unternehmen dabei, von diesem großen und bisher kaum beachteten Marktpotential zu profitieren!
Aufgrund profunden Insiderwissens können wir Ihnen die Wünsche und Anforderungen der „Reisenden der Zukunft“ näher bringen und aufzeigen, wie Sie mit zielgerichteten Maßnahmen Kunden mit Mobilitätseinschränkung für sich gewinnen können.

 

 

Stellen Sie Ihr Angebot auf den Prüfstand und lassen Sie dessen Praxistauglichkeit für alle Reisenden checken. Sie gewinnen garantiert hilfreiche Erkenntnisse für Ihr Marketing.

Barrierefreiheit ist
kein Nischenthema!

 

Barrierefreiheit betrifft uns alle
und kommt allen Menschen zugute!

Für 10% der Bevölkerung ist sie unentbehrlich, für 30-40% notwendig
und für 100% komfortabel.

 

[BMWi 2003]

Wer sich nur auf bekanntes Terrain und „einfache“ Kunden konzentriert, verpasst systematisch Chancen, z.B. auf zusätzliches Nachfragepotential von ca. 21 Mio. Reiseinteressenten mit Anforderungen an Barrierefreiheit aus Deutschland, die sich nach passenden Angeboten sehnen.

ibutton Was bedeutet Barrierefreiheit?
Pionier oder Nachahmer

Barrierefreiheit bezeichnet eine Gestaltung der baulichen Umwelt, sowie von Information und Kommunikation, die von Menschen mit Behinderung genauso selbstständig genutzt werden kann wie von Menschen ohne Behinderung.

 

Zudem erleichtern barrierefreie Einrichtungen die Mobilität von Eltern mit Kinderwagen, Personen mit vorübergehender Gehbehinderung oder Gepäck, Lieferanten und älteren Menschen.

 

Ein weitergehendes Verständnis unterscheidet nicht mehr zwischen einzelnen Personengruppen, sondern orientiert sich an den Bedürfnissen aller Menschen und wird als „Design für Alle“ oder „Universal Design“ bezeichnet, das keine spezifischen Anpassungen mehr an die unterschiedlichen Eigenschaften oder Fähigkeiten der Menschen erfordert