Rollator am Strand

Mit 66 Jahren...

 

Ein Drittel der Bevölkerung in den Industriestaaten wird 2030 bereits 65 und älter sein.
Deutschland ist das Land mit dem vierthöchsten Durchschnittsalter der Bevölkerung – nach Japan, Italien und der Schweiz. Spätestens im fortschreitenden Seniorenalter werden wir alle körperliche Defizite entwickeln. Bei vielen älteren Menschen stellen sich degenerative Erkrankungen ein, die oft auch Bewegungseinschränkungen zur Folge haben. Hinzu kommen Seh- und Hörbeeinträchtigungen sowie zunehmende Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

 

Wir werden persönlich erleben, wie sich Leben mit „Behinderung“ anfühlt.

Geh- und Fortbewegungshilfen wie Prothesen, Rollatoren und Rollstühle gehören zukünftig zum Alltag. Das bedeutet aber nicht, dass man mit körperlichen Beeinträchtigungen nicht mehr reisen kann oder möchte. Das Gegenteil ist der Fall.
Heutzutage ordnen sich die Menschen altersmäßig 10 bis 20 Jahren jünger ein als ihr biologisches Alter. Dementsprechend mangelt es den “jungen Alten“ nicht an Unternehmungslust und Entdecker-geist. Sie sind Reisen von Kind an gewohnt und wollen auch im Alter nicht darauf verzichten.

Eine anspruchsvolle, lebenserfahrene Klientel wird hochqualitative Freizeiteinrichtungen, Hotels und Serviceleistungen für barrierefreies Logieren und Reisen erwarten.

 

Senioren mit Mobilitätseinschränkung sehen sich allerdings nicht als „Behinderte“. Deshalb ist es nicht zielführend sie mit vermeintlich „behindertengerechten“ Reiseangeboten zu bewerben. Stattdessen müssen neue Konzepte geschaffen werden, mit denen sich verschiedenste Kunden identifizieren können und die ihren Bedürfnissen gerecht werden. Dabei spielen Informationsqualität und Usability eine zentrale Rolle.

Tourismusqualität von Morgen: Zukunft = personalisierte Lebensqualität, Aufmerksamkeit und eingehen auf individuelle Bedürfnisse

Komfort

2010 wurden in Deutschland bereits mehr Rollatoren als Kinderfahrräder verkauft.


Zweirad Industrie Verband + www.rollator-gehhilfe.de 2011

Bis 2050 wird die Zahl der über 60-Jährigen von weltweit 600 Millionen auf 2 Milliarden steigen – ein Wachstum von 330 %.
Rollator