Tragfläche im Sonnenuntergang

Persönliches – reason to act

 

Mein Name ist Torsten Schäfer, ich bin Reisender zwischen zwei Welten und Gründer von act.

 

Zu meiner Person: Bj.: ’67, Laufleistung: 62.300 km zu Fuß, 25.500 km auf Rädern (Rollstuhlfahrer seit 2000). Internationale Dienst- und Urlaubsreisen haben mir die Welt und die Menschen näher gebracht. Dabei habe ich viel gesehen und erfahren – natürlich auch die unterschiedlichsten Interpretationen von „Barrierefreiheit“. So sind manche europäische Länder im Bereich Barrierefreier Tourismus deutlich progressiver als Deutschland. Auch in Schwellenländern setzt man sich mit dem Thema auseinander, mit pragmatischen, z.T. überraschend guten Ergebnissen und Hilfsbereitschaft. Oft findet man Barrierefreiheit an Orten, an denen man sie am Wenigsten erwartet hätte (z.B. im Kgalagadi Transfrontier Park, auf einem Rastplatz mit rollstuhlgerecher Toilette).*

Wer im Rollstuhl unterwegs ist, erlebt im Alltag und auf Reisen viele Hürden und Kuriositäten, die ein „Außenstehender“ ohne Behinderung nicht bemerkt.* Die erste große Herausforderung liegt bereits in der Planungs- und Buchungsphase die immens viel Zeit und Nerven kostet und nur mit Insiderwissen zu guten Ergebnissen führt.


Ich reise hauptsächlich mit meiner Lebensgefährtin. Besonders gerne durch Südafrika, Namibia, Botswana
– individuell geplant, per Mietwagen. Noch auf der To-do-Liste: Tansania, Patagonien, Australien u. v. m..

Gerne verbringe ich auch mit Freunden einen Urlaub im (barrierefreien!) Ferienhaus – auch dort gibt es gute Ansätze und viel Optimierungspotential.

Die Tatsache, dass sich o. g. Schwierigkeiten bei jeder Reise wiederholen, und viele andere Betroffene genau das Gleiche beklagen, hat mich dazu bewogen selbst aktiv zu werden und Lösungsangebote für die Tourismusbranche zu konzipieren.

 

Seien Sie neugierig, lassen Sie uns die Dinge anpacken und die Zukunft gestalten mit act!

Mein Motto:

Expect the unexpected

Portrait